Shiatsu wird unter anderem angewendet bei

Menstruations- und Wechselbeschwerden . Hormonstörungen

Innerer Unruhe . Stress . Tinnitus . Migräne

Erschöpfungszuständen . Schlafstörungen

Schmerzen am Bewegungsapparat Schulter, Rücken, Hüfte und Knie

 

Shiatsu bei Kindern, unter anderem bei

Wachstumsstörungen . Immunsystemschwäche
Konzentrationsstörungen . Bettnässen . Ruhelosigkeit

Die Kunst der achtsamen Berührung und eine eigenständige Form der ganzheitlichen Körperarbeit.

Durch sanften, tief wirkenden Druck nimmt die Behandlung Einfluss auf ihre Lebensenergie, auch Chi genannt. Anregung und Harmonisierung des Chiflusses tragen zum körperlich seelischen Ausgleich bei und regen den Menschen physisch, psychisch, emotional und geistig an. Durch seine einfache Struktur vermittelt Shiatsu dem Gebenden als auch dem Nehmenden innere Ruhe, Entspannung und Vitalität.

Shiatsu ist weder Massage im klassischen Sinne, noch ein Modell zur Symptombehandlung. Die Grundlage

von Shiatsu ist die traditionell chinesische Medizin

mit ihrem Meridiansystem.

Shiatsu ist geeignet für Menschen jeden Alters, ersetzt jedoch keinen Artzbesuch, sondern ist eine ergänzende oder begleitende Maßnahme zu konservativer, medizinscher Behandlung und diverser Therapien.

Die Kunst im Shiatsu ist es, sich ganz auf den jeweiligen Menschen und seinen aktuellen allgemeinen und energetischen Zustand einzustellen.

 

Shiatsu ist Begegnung und Berührung, unterstützt in schwierigen Lebensphasen und erleichtert Übergänge von einem Lebensabschnitt zum nächsten.

 

 

 

Wenn Sie Interesse an einer Shiatsu Behandlung haben,

senden Sie mir gerne eine Nachricht.